Aminexil

Aminexil soll sowohl gegen zeitweiligen, als auch gegen erblich bedingten Haarausfall helfen. Mittlerweile wird das Produkt von verschiedenen Hersteller angeboten, darunter L’Oreal Professionnel, Vichy, Kerastase und Redken (alle Firmen gehören zum L’Oreal Konzern). Wir haben in diesem Kapitel alle wichtigen Informationen über Aminexil für Sie zusammengefasst.

Wie wirkt Aminexil?

Der Wirkstoff der gegen die Alopezie helfen soll heißt Kopexil. Es wirkt direkt auf die Haarwurzel und deren Kollagenmantel. Dieser droht mit der Zeit steif zu werden. Die Folge: Haarausfall. Aminexil setzt genau hier an und hält die Kollagenummantelung geschmeidig und weich. Durch dieses Umstand kann sich das Haar stärker in der Kopfhaut verwurzeln und wird deutlich kräftiger und somit auch „langlebiger“. Die Haare werden stärker, dichter und fallen nicht aus.

Die Anwendung von Aminexil

Die Anwendung des Produktes ist sehr einfach und funktioniert bei allen Produkten gleich. Nur die Dosierung und der Zeitraum einer Beghandlung sind teilweise unterschiedlich. Wir nehmen uns, zur Veranschaulichung, ein Beispiel heraus.

Das Aminexil von Kerastase beinhaltet in der großen Packung 42 Ampullen. Eine Behandlung erstreckt sich immer über einen Zeitraum von 6 Wochen. Man benötigit dabei jeden Tag eine Ampulle. Für einen Benhandlungszeitraum benötigt man, nach Adam Riese, also genau eine große Packung.
Bei vorübergehendem Haarausfall reicht eine Behandlung aus. Bei erblich bedingtem Haarausfall empfehlen sich zwei Behandlungen im Jahr (z.B. eine im März und eine im September).

Doch wie wird es angewandt?

Da ist ganz einfach. Einfach eine Ampulle öffnen, den beigelegten Dosierer aufsetzen und die Flüssigkeit dann gleichmäßig auf den Kopfhaut verteilen. Anschließend die Flüssigkeit sanft und intensiv in die Kopfhaut einmassieren.

Hilft es tatsächlich?

Über den tatsächlichen Erfolg von Aminexil gibt es unterschiedliche Meinungen. Dass Kopexil immer und in jedem Fall von Haarausfall wirkt ist medizinisch nicht bewiesen. In der Forschung wurden jedoch viele empirische Entdeckungen gemacht.
L’Oreal forscht seit über 10 Jahren an Aminexil und kam durch verschiedenste Studien zu der Entdeckung, dass der Haarausfall um 72% zurückgeht. Ob das nun viel oder wenig ist kommt immer auf die Itensität des Haarausfalles an. In jedem Fall sind es fast drei Viertel. Dass es den Haarausfall aber komplett stoppt konnte nicht eindeutig festgestellt werden nur eben, dass er deutlichst ausgebremst wird.

Unser Fazit: Sollte man versuchen.

Einen Versuch ist Aminexil auf jeden Fall wert, da es den Haarausfall nachweislich um durchschnittlich 72% zurücknimmt. Kombiniert man dann noch mit Minoxidil kann man ein wirklich sehr schönes Ergebnis erzielen. Preislich hält es sich mit ca. 150 Euro im Jahr auch in Grenzen.
Unser Tipp: Auf jeden Fall mal machen und beobachten. sicher ist, dass Ihnen deutlich weniger Haare ausfallen werden.

Unsere Produktempfehlung

Um ehrlich zu sein: Es ist vollkommen egal. Alle Produkte stammen aus den L’Oreal Labors. Wir haben das Aminexil von Kerastase und das von Vichy getestet.
Anmerkung: Beide haben einen sehr angenehmen und auf interessante Weise anregenden Geruch.

Kerastase Specifique Aminexil Force RKerastase

Kerastase Specifique Aminexil Force

Loreal Aminexil

Hier finden Sie allgemeine Informationen wie Sie Ihren Haarausfall stoppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.